Was ist eine PTFE-Membran?


Hydrophobic and Oeleophobic PTFE MembranesZwei neue PTFE-Membranen werden eingeführt – die oleophoben Qualitäten M3 und M4. Basierend auf unseren bewährten hydrophoben PTFE-Membranen sind die neuen Typen tatsächlich hydrophob und oleophob. Dies bedeutet, dass ihre Verwendung sowohl die Übertragung von Wasser als auch von Öl verhindert und die Analysatoren zusätzlich schützt.

Möchten Sie sie in Ihrem Probenahmesystem testen? Lassen Sie es uns wissen und wir schicken Ihnen einige zum Probieren.

Was ist eine PTFE-Membran?

Wir freuen uns, diese auf den Markt zu bringen, aber was ist, wenn Sie nicht viel darüber wissen, wofür sie verwendet werden oder in welchen Bereichen sie den größten Unterschied machen? Ich dachte, ich würde diese Gelegenheit nutzen, um eine Einführung in PTFE-Membranen zu geben.

Einführung in PTFE-Membranen

Classic Filters führte 2002 erstmals PTFE-Membranen ein.

Sie werden am häufigsten in Probenahmesystemen verwendet, um teure und empfindliche Analysegeräte zu schützen. Da sie hydrophob sind, wird Wasser von der Oberfläche und den Poren der Membran abgestoßen und kann nicht durchdringen.

Die neu eingeführten oleophoben Membranen verleihen den Schutzniveaus eine neue Dimension, indem sie den Durchgang von Öl und Wasser verhindern.

Welche Funktion haben oleophobe PTFE-Membranen?

Ihr Hauptzweck besteht darin, Öltröpfchen und Aerosole aus einer Gasprobe zu entfernen, obwohl sie, wie erwähnt, auch Wasser entfernen.

Wann müssen oleophobe PTFE-Membranen gewechselt werden?

Oleophobe PTFE-Membranen haben eine vom Feststoffgehalt im Probensystem abhängige Lebensdauer. Wenn die Probe sauber ist und die einzige Funktion darin besteht, Öl und Wasser zu entfernen, ist die Lebensdauer viel länger. Bei hohen Feststoffanteilen kann die Standzeit durch den Einsatz eines Einweg-Mikrofaser-Filterelements als Vorfilter erhöht werden – hierfür ist ein Kombi-Membrangehäuse von Classic Filters ideal.

Kann ich eine PTFE-Membran ersetzen?

Der Austausch ist bei unseren regulären Membrangehäusen genauso einfach – alle Anschlüsse sind im Kopf angeordnet, sodass die Rohrverschraubungen nicht demontiert werden müssen.

Und da ist sie – unsere Einführung in PTFE-Membranen.

 

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen PTFE-Membran für Ihre Anwendung? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +44 (0)1634 724224, verwenden Sie das Formular auf der rechten Seite oder senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]

 

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.